Quietschen der Schuhe – das können Sie dagegen tun

      Kommentare deaktiviert für Quietschen der Schuhe – das können Sie dagegen tun

Quietschende Schuhe, dieses Problem kennen wir alle.

Oftmals tritt es bei neuen Schuhen auf, die noch nicht eingelaufen sind, doch es können auch Quietschgeräusche bei den alten Lieblingspaaren entstehen durch Abnutzung.

Es ist eine unangenehme Sache und gleichzeitig ein störendes Geräusch.

Schuhe Quietschen

Das störende Quietschen der Schuhe

Welche Ursachen gibt es für quietschende Schuhe?

Ursachen gibt es viele, denen jedoch auf den Grund zu gehen ist oftmals eine schwere Sache.
So gibt es beispielsweise Herrenschuhe, vorwiegend Sportschuhe, die absichtlich quietschen, vor allem beim Hallensport.
Durch dieses Geräusch auf dem glatten Boden, sollen sie hochwertiger Wirken.

Wenn es draußen sehr heiß ist, können die Füße zu schwitzen beginnen, dann reiben die Socken an der Innenseite der Sohle, dadurch kann dieses störende Geräusch entstehen.

Luft in der Sohle ist oft bei neuen Schuhen.
Durch das Gehen mit den Schuhen, entweicht diese mit der Zeit von allein.

Es kann aber auch ein Fehler bei der Herstellung der Schuhe passiert sein.
Wenn bei der Produktion zuviel Trennmittel verwendet wurde, kann es am Anfang zu Quietschgeräuschen kommen.

Der Stick-Slip-Effekt, oder auch Haft-Gleit-Effekt genannt, ist oft die Ursache des störenden quietschens.
Dieser Effekt entsteht, wenn zwei Gegenstände aneinander reiben, die Haftung aber größer ist, als die Gleitreibung.

Experten sagen, dass das Quietschen vom Material des Schuhes abhängig ist.
Bei Ledersohlen soll sie Quietsch-Wahrscheinlichkeit geringer sein.

Das Problem ausfindig machen

  • Ziehen Sie die Schuhe an.
  • Suchen Sie den Grund für das Geräusch , indem Sie sich damit Bewegen.
  • Laufen Sie auf und ab, bewegen sich von links nach rechts und hören Sie genau hin woher der Quietscher kommt.
  • Es gibt einen Unterschied beim Quietschen zwischen Innen und Außen.

Lösung des Problems

Kommt das Geräusch von innen, heben Sie die Innensohle an und streuen Sie etwas Babypuder, Backpulver oder Maisstärke in den Schuh. Diese Produkte binden zusätzlich die Feuchtigkeit.

Sollte das Problem von außen kommen, reiben Sie Puder auf die Außenkante. Es gibt viele Produkte, die helfen können, ein Silikonspray kann beispielsweise Abhilfe schaffen.

Hausmittel gegen dieses störende Geräusch

Bei Gummisohlen, wie wir sie von Turnschuhen kennen, eignet sich Haarspray als günstiges Mittel. Das Spray eignet sich besonders gut für die Zwischenräume in der Außensohle. Danach am Besten eine Runde gehen.

Bei echten Lederschuhen knarrt oftmals das Oberleder. Einlaufen sollte in diesem Fall helfen. Um das Leder weich zu machen, empfiehlt sich den Schuh mit Öl oder einer Schuhcreme einzureiben.

Zu große Schuhe können ein Grund sein für die Reibung, Einlagen können hierbei helfen. Diese finden Sie in der Drogerie oder im Schuhfachhandel.

Wenn es draußen regnet, können die Schuhe sehr nass werden. Durch Feuchtigkeit entsteht wie beim Schwitzen das Quietschen. Dann die Schuhe langsam austocknen lassen, zu schnelles trocknen verursacht Schäden. Sonst empfiehlt sich ein Besuch beim Schuster.

Man kann die Sohle auch mit einem Schleifpapier behandeln, da durch sollte das Geräusch deutlich vermindert werden.

Es gibt aber auch Hygienesohlen, liegt sie einmal im Schuh, hört das Quitschen auf.

Fazit

Um die perfekten Herrenschuhe zu finden und unnötiges Gequietsche zu vermeiden, braucht es viel Zeit für die Auswahl. Ein neuer Schuh braucht meist seine Einlaufzeit, haben Sie Geduld, dann hört das störende Geräusch von alleine auf. Egal ob für Arbeit, Sport oder Freizeit, Schuhe sind ein wichtiger Begleiter im Alltag.

Das wird gesucht:

  • schuhe quietschen sendra